Der Bungalow – eine kleine Definition

In diesem Artikel findest du eine Definition zum Haustyp Bungalow – In Deutschland gibt es viele verschiedene Wege ein Haus zu bauen und da es so viele Möglichkeiten gibt und sich Menschen in der Regel nur mit einer bestimmten Bauart befassen, haben viele Menschen ein gefährliches Halbwissen. So ist das auch beim Bungalow. Dabei hat fast jeder schon einmal Zeit in einem Bungalow verbracht, zum Beispiel im Urlaub. Aber der Reihe nach.

Die Briten brachten den Bungalow nach Europa

Das Wort „Bungalow“ wurde von britischen Streitkräften nach Europa importiert. Die Briten haben Häuser gebaut, die denen ähnelten, die sie in Nordindien vorfanden. In Deutschland ist der Bungalow erst seit Mitte der 60er Jahre bekannt geworden und mittlerweile auch sehr beliebt. Der wohl bekannteste Bungalow ist der sogenannte Kanzlerbungalow, der in Bonn steht und für ca. 35 Jahre den Kanzlern zur Verfügung gestanden hat und seit 2001 unter Denkmalschutz steht.

Es ist kein Wunder, dass dieses Haus ein Bungalow war. In der Regel sind Politiker betagte Menschen, die es vermeiden wollen, Treppen zu steigen. Diese Treppen haben sie auch im Kanzlerbungalow nicht vorfinden können, denn wie jeder andere Bungalow auch, besteht der Kanzlerbungalow aus einer Etage. Damit bietet ein Bungalow eine Barrierefreiheit und darüber hinaus ist er sehr gut für Senioren geeignet. Es gibt aber noch einen weiteren Grund für die Popularität vom Bungalow.

Der Bungalow ist in vielen Freizeitparks zu finden

Denn er findet sich auch in vielen Ferienorten und diente deshalb schon öfters als Herberge. Übrigens, ein Bungalow kann auch einen Keller besitzen und sogar ein Flachdach haben. Letzterer Aspekt ist aber kein Muss, auch wenn das die landläufige Meinung etwas anders sieht. Auch bei der Fassade gibt es keine Vorschriften. So kann ein Bungalow zum Beispiel eine Klinkerfassade oder eine Putzfassade haben.

Wenn Sie jetzt Interesse an einem Bungalow bekommen haben, dann sollten Sie eine Baufirma mit dem Bau von diesem beliebten Haus beauftragen. In keinem Fall sollten Sie versuchen, selbst einen Bungalow zu bauen. Denn im Gegensatz zu einem Gewächshaus, welches in der Regel nur sehr klein ist und auch einen anderen Zweck hat, können Konstruktionsfehler sehr schwerwiegende Konsequenzen haben und darum sollten sich nur Experten mit dem Bau eines Bungalows befassen. So gehen Sie auf Nummer sicher, dass keine Probleme beim Bau entstehen und vor allem Ihre Sicherheit und die ihrer Familienmitglieder gewährleistet ist.

Sebastian Doppelhammer
Sebastian Doppelhammer

Founder & Architekt

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Weitere Artikel aus dem popularc Magazin

Haus aus Beton und Holz
Allgemein

Traumhaus bauen oder lieber kaufen?

Ein Traumhaus ist für die Wenigsten die Neubau-Vorstart-Villa! Es gibt verschiedene Gründe für ein gebrauchtes Bestandsgebäude oder eine Wohnung. Der Preis bei einer älteren Immobilie ist im Allgemeinen niedriger.

Zum Beitrag »